Mein Jahresrückblick 2017

“Schon wieder ist ein Jahr um. Ich kann es nicht fassen wie schnell die Zeit vergeht” – Wahrscheinlich habt ihr es selber schon gesagt, gedacht oder von jemand anderen diese Aussage gehört. Nun ja, aber die Zeit vergeht nun mal verdammt schnell. Ich würde behaupten sogar von Jahr zu Jahr schneller. Als würde jedes Jahr versuchen das andere zu übertreffen. Aber genug von der Schwafelei. Heute soll es um einen Rückblick gehen, um meinen Jahresrückblick 2017.

Lifestyle

Ich empfand 2017 als ein tolles emotionales und ereignisreiches Jahr. Sport stand ganz oben auf meiner Liste und ich bin so froh das ich wieder den Spaß daran gefunden habe. Es hat mir total gefehlt und balanciert meinen Alltag zwischen Arbeit, Blog, Instagram und Privatleben total aus. Besonders das Ausdauertraining habe ich für mich neu entdeckt und liebe es. Auch in meiner Ernährung hat sich einiges getan. Ich verzichte nun seit gut sechs Monaten auf Fleisch. Was soll ich sagen – ich habe minimale positive Veränderungen Gesundheitlich gemerkt. Da ich vorher schon meinen Fleischkonsum sehr reduziert habe, konnte ich nichts herausragendes feststellen. Meine Intention war vor allen Dingen meine Gesundheit, nicht der ethische Gedanke wie bei den meisten Vegetariern. Ich denke ich werde nicht forever and ever auf Fleisch verzichten. Aber momentan ist es eine Entscheidung mit der ich absolut zufrieden bin.

Auch dieses Jahr stand Reisen ganz oben auf meiner Liste. Es gibt für mich nichts befreienderes als neue Länder zu erkunden. Der erste Trip ging für uns spontan nach Den Haag und genauso spontan haben wir auch im Auto übernachtet – aber hey, es war auf jeden Fall ein Erlebnis. Wir waren auch im wunderschönen Venedig. Eine traumhaft schöne Stadt. Schaut euch gerne meinen Beitrag dazu hier an. Im Herbst ging es dann Richtung Griechenland. Genauer gesagt auf Santorini und Kreta. Kreta ist eine schöne Insel die für alle etwas bietet und zu Santorini muss ich nicht mehr sagen als traumhaft schön. Die wunderschönen Bilder könnt ihr euch hier und hier anschauen.

Persönliches

Auch persönlich hat sich einiges getan. Wenn ihr mich von Anfang an verfolgt, wisst ihr eventuell dass ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema Glück und Liebe zu sich selbst befasse. Für mich ein unglaublich spannendes Thema. Ich könnte jetzt so viel schreiben, dass es für einen extra Beitrag reichen würde. Kurz gesagt, tut es mir unglaublich gut. Wir kennen sicher alle diese Phasen wo wir einfach unzufrieden mit etwas sind, es aber nicht zuordnen können. So ging es mir 2016. Obwohl ich mir im letzten Jahr viele Wünsche erfüllen konnte, seien es materielle Dinge, beruflich oder persönlich, habe ich im Inneren trotzdem eine kleine Unzufriedenheit gespürt. Das hat mich gestört und genau deswegen habe ich etwas dagegen getan. Mittlerweile fühle ich mich geerdet und ausgeglichen, habe meine Ziele und Wünsche konkretisiert und bin einfach glücklich. Wenn euch zu diesem Thema aber noch mehr interessiert, dann lasst es mich gerne wissen.

Happy the cat

Last but not least muss ich natürlich auch meinen Kater “Happy” erwähnen. Ich hätte niemals gedacht das ein kleines Kätzchen mein Leben so sehr bereichern kann. Ich kann mich noch sehr gut an den Tag erinnern als wir ihn mit meinem Freund abgeholt haben. Er wollte sofort mit uns spielen und war total zutraulich. In diesem Moment ist mein Herz geschmolzen – es war Liebe auf den ersten Blick. Während der Autofahrt war er dann doch etwas ängstlich, aber spätestens zu Hause hat er sich super schnell eingelebt. Sein Name war übrigens ein spontaner Einfall. Ich hatte mir Wochen im voraus Gedanken gemacht wie ich mein zukünftiges Kätzchen denn nennen werde. Es gab aus allen Seiten die kreativsten Ideen, aber ich konnte mich bis zu letzt nicht festlegen. Als ich ihn dann im Arm gehalten habe, ist mir einfach das Wort Happy in den Sinn gekommen – ab da war sein Name safe. Und nun sind wir eine kleine happy Katzen -Family 😀

Für das Jahr 2018 habe ich mir auch schon ein (großes) Ziel gesetzt. Was genau es ist, werde ich aber noch nicht verraten. Wie war denn euer Jahr 2017?

  • Comments ( 0 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP