Interior

Interior – Mein Schlafzimmer

Heute nehme ich euch mit in mein Schlafzimmer und zeige euch wie ich es die letzten Monate über eingerichtet habe. Ich habe ja schon öfter erwähnt, dass ich mir bei meinen vier Wänden immer etwas mehr Zeit lasse, bis ich komplett zufrieden bin. Naja, wollen wir realistisch bleiben: Spätestens nach den nächsten paar Monaten stelle ich wieder alles um 😀 Aber momentan bin ich super zufrieden und fühle mich in meinem Schlafzimmer richtig wohl. Ich habe mich bewusst für dunkle Akzentfarben entschieden. Diese sollen beruhigend wirken. Trotzdem wollte ich nicht dass es allzu düster wird. Ich liebe helle Räume. Deswegen habe ich immer weiße Bettwäsche, mit oder ohne Muster, je nach Stimmung.

Um ein Schlafzimmer so richtig gemütlich zu machen, brauch es einfach nur viele Textilien in verschiedenen Strukturen. Hierbei kann man natürlich zu Kissen, Plaids und Tagesdecken greifen. Ich bin in einer grau-blauen Farbwelt geblieben und habe Muster und Strukturen gemischt. So wird es etwas aufgelockert und wirkt interessanter. Das dunkle blau soll Ruhe in das Zimmer bringen und lässt es so gedrungener erscheinen. Graue Nuancen nehmen den Unterton des Blaus auf und harmonieren wunderbar miteinander. Ich war ziemlich lange auf der Suche nach der perfekten Tagesdecke. Mein Traum ist ja so eine XXL Garn Strickdecke. Aber da ich nicht unbedingt einige hundert Euro nur für eine Decke ausgeben möchte (die investiere ich lieber in eine Tasche :D) habe ich nach einer schönen Alternative gesucht. Fündig bin ich bei H&M Home geworden. Der Farbton war perfekt, die Größe und auch wie sie gehäkelt war, deswegen habe ich sie direkt bestellt. Ich muss sagen H&M Home hat sich in den letzten Jahren sehr gut weiterentwickelt und es ist mittlerweile zu einer meiner liebsten Shops für Home Artikel geworden.

Ich habe bewusst beide Seiten vom Bett aus asymmetrisch angeordnet. Denn ich bin kein Freund von diesen komplett gleich ausgerichteten Zimmern. Die können natürlich auch schön aussehen und viele mögen das auch, aber es ist eben nicht mein Stil. Deswegen habe ich die Accessoires verschieden angerichtet. Um etwas frische reinzubringen, habe ich hier und da einige grüne Akzente durch Pflanzen gesetzt. Da ich nicht den super grünen Daumen habe, hier jetzt künstlich. Aber ich habe auch einige echte Pflanzen in der Wohnung (ok hauptsächlich Kakteen, aber immerhin). Zusätzliche Flechtkörbe und der Teppich bringen noch etwas mehr von dem naturalfeeling in das Zimmer hinein.

Die Bilder über dem Bett sind von mir. Das linke ist eine Fotografie im Dschungel von Bali und das rechte habe ich selber gemalt. Auf der gegenüberliegenden Wand, die man hier nicht sieht, habe ich eine Bildergalerie mit verschieden Fotografien und Bildern. Jedoch bin ich noch nicht komplett zufrieden damit. Ich bin noch auf der Suche nach schönen Bildern oder Drucken. Die fertige Galerie werde ich euch dann eventuell in einem extra Beitrag zeigen.

#innerclassysinterior

[metaslider id=2120]

loglovin.com/blog/14535765/?claim=4ef4wu4c3b2″>Follow my blog with Bloglovin</a

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply