Beauty

Biotherm Blue Therapy Multi-Defender Creme

Wie ihr vielleicht durch Snapchat oder Instagram mitbekommen habt, bin ich immer auf der Suche nach der perfekten Pflege für mein Gesicht. Da ich mittlerweile eine sehr problematische Haut habe, ist das gar nicht so einfach. Vor einigen Wochen hat mich Flaconi bezüglich einer Zusammenarbeit angeschrieben und ich durfte die Biotherm Blue Therapy Multi Defender Creme testen. Darüber habe ich mich natürlich riesig gefreut. Denn ich wollte schon immer mal Biotherm Produkte ausprobieren, vor allen Dingen weil eine Freundin total begeistert von denen ist.

Was ist drinnen?

Die Biotherm Blue Therapy Multi-Defender Creme verspricht eine Anti-Aging Wirkung sowie Festigkeit durch die Alge. Baicalin Wurzelextrakte schützen vor negativen Umwelteinflüssen wie UVA- & UVB Strahlen. Zusätzlich verspricht sie ein ebenmäßiges Hautbild voller Jugendlichkeit. 

Besonders die Anti-Aging Wirkung sowie den Schutz vor Umwelteinflüssen fand ich für mich sehr spannend. Denn irgendwann bekommen wir sie alle – die ersten Fältchen. Soweit ist es bei mir zum Glück noch nicht. Wäre ja auch etwas früh mit 26 😀 Aber Vorsorge ist schließlich besser als Nachsorge.

Die Wirkung

Beim ersten Öffnen der Creme war ich sehr positiv überrascht. Ich fand den Geruch wirklich schön frisch, aber auch intensiv. Dazu muss ich sagen, dass ich es persönlich mag wenn Pflegeprodukte und Kosmetik duften. Der erste Auftrag war ebenfalls sehr angenehm. Die Konsistenz ist sehr cremig, aber trotzdem nicht zu schwer. Ich denke aber dass sie nicht wirklich ergiebig ist, da man für den Auftrag schon etwas mehr benötigt als bei „flüssigeren“ Cremes.

Ich habe sie morgens und abends ganz normal nach meiner Reinigung aufgetragen. Die ersten zwei Tage fand ich sie auch wirklich gut. Meine Haut hat überhaupt nicht gespannt und hat sich sehr angenehm weich angefühlt. Doch danach habe ich sie leider nicht mehr vertragen. Ich habe sehr ölige Haut bekommen. Schon morgens war sie ziemlich fettig und dementsprechend hatte ich mit noch mehr Pickeln zu kämpfen. Auch mein Make-Up hat dadurch sehr schlecht auf dem Gesicht gehalten und ist verrutscht.

Mein Fazit

Für mich persönlich funktioniert die Creme leider nicht. Ich habe mittlerweile eine Mischhaut die zu einer fettigen T – Zone neigt. Wahrscheinlich war die Pflege letztendlich doch zu reichhaltig für mich, sodass meine Haut nicht mehr atmen konnte. Überpflegt nennt man das auch. Aber es hatte natürlich auch etwas Gutes. Somit weiß ich nun, dass meine Haut leichte Texturen benötigt die sie nicht beschweren. Für alle Mädels die unter trockener Haut leiden, kann ich die Creme aber empfehlen. Hier könnt ihr euch sie bei Flaconi genauer anschauen. Ich werde meine nun an eine Freundin verschenken und sie wird bestimmt ihre Freude daran haben.

(*in freundlicher Zusammenarbeit mit Flaconi)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply