Beauty

All about my hair

IMG_5110

Heute möchte ich euch alles über meine Haarroutine erzählen. Eigentlich gibt es da nicht wirklich viel, da ich versuche immer so wenig wie möglich Produkte zu benutzen. Ich habe vor gut drei Jahren angefangen meine Haare rauswachsen zu lassen, weil ich zum einem das ewige färben beim Friseur satt hatte und zum anderen meine Haare von blond, über rot bis hin zu schwarz schon alles mitgemacht haben und sie dementsprechend beansprucht waren. Also hatte ich zunächst monatelang einen grässlichen Ansatz, da ich meinen Haaren etwas Ruhe schenken wollte und habe mir daraufhin einen weichen Ombre Look machen lassen. Wichtig dabei ist, wie ich finde, dass ihr das bei einem wirklich gutem Friseur machen lässt, damit man eben diesen weichen, natürlichen Übergang bekommt. Seit her trage ich meine Haare so, da ich sie so damit nicht unnötig beanspruche, denn dabei reicht ein Friseurbesuch alle sechs Monate, dabei lasse ich mir gleich meine Spitzen gerade schneiden, und auch wirklich nur meine Spitzen, da ich sehr an meinen langen Haaren hänge. Ich weiß viele finden das vielleicht langweilig, aber ich habe schon viele mit meinen Haaren experimentiert und fühle mich mit diesem Look nun am wohlsten.

Kommen wir nun zur Pflege. Ich benutze lediglich das Silbershampoo von Swiss – o -paar gegen Gelbstich und wirklich immer ein Shampoo von Garnier oder Schwarzkopf Schauma. Die meisten aus dieser Reihe sind nämlich ohne Silikone und meine Haare vertragen diese Shampoos am besten. Spülung oder Kur benutze ich nicht. Ich mache mir lediglich nach dem Haare waschen das Haaröl von Elvital, aber ich denke da kann man jedes andere Haaröl auch verwenden, in die Spitzen und käme sie mit meinem Tangle Teezer durch. Zusätzlich mache ich alle zwei Wochen Kokosnussfett in meine Haarlängen und lasse das über Nacht einwirken. Danach sind sie super geschmeidig, glänzend und gepflegt.

Für das Styling föhne ich meine Haare mit einer Rundbürste glatt, da dies schonender als mit einem Glätteisen ist. Aber meistens versuche ich die Haare lufttrocknen zu lassen und glätte anschießend lediglich meinen Ansatz. Für einen extra Glanz gebe ich zwischendurch einen Tropfen Haaröl in die Spitzen und käme sie mit einer Naturbürste durch, sie besteht aus Wildschweinborsten und verleiht den Haaren einen wunderschönen Glanz.

Ja das wars auch schon, wie ihr seht mache ich es bei meinen Haaren nach dem Motto: “Weniger ist mehr” und das funktioniert super für mich. Aber da müsst ihr selber ein bisschen ausprobieren um die perfekte Haarroutine für euch zu finden.

<a href=”http://www.bloglovin.com/blog/14535765/?claim=4ef4wu4c3b2″>Follow my blog with Bloglovin</a>

IMG_5112

IMG_5911

IMG_5130
IMG_5132

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Simoneboyce.Com
    27. Juli 2016 at 10:42

    I’m really impressed with your writing skills and
    also with the layout on your weblog. Is this a paid them or did you modify itt yourself?
    Anyway keep up the nice quality writing, it’s rare tto see a greast blog like this one today.

  • Leave a Reply